HALLE 650x435
 
Das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbes ist unter den 21 eingereichten Projekten ein Schmuckstück. Die Entscheidung der achtköpfigen Jury fiel auf das Bregenzer Architekturbüro Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH. Die prämierten Projekte können auf Einladung der Messe ab Donnerstag 05.10.2017 bis zum 13.10.2017 in unserer Trainingsstätte Messehalle 1 angesehen werden.
 
 
Wie bekannt wurde anstatt der ursprünglichen Renovierungsvariante entschieden, dass die Messehalle 5 neu gebaut werden soll. Die Baukosten für das Projekt sind mit rund 6,5 Millionen Euro festgelegt und werden vom Land und der Stadt im Verhältnis 60:40 getragen. Die Abbrucharbeiten beginnen im Anschluss an die Herbstmesse 2018. Die Fertigstellung soll rechtzeitig zur Weltgymnaestrada erfolgen, die vom 7. bis zum 13. Juli 2019 bereits zum zweiten Mal in Dornbirn stattfindet.

„Das geplante Gebäude bildet mit dem Bestand ein gut proportioniertes, volumetrisches Ganzes und klärt die Außenräume vorbildlich. Im Innern weist das Projekt interessante, ausgewogene und hochwertige Raumfolgen auf und kann dabei auch die komplexen und funktionalen Anforderungen optimal erfüllen“, so die Begründung der Jury, weshalb die Wahl auf das Projekt des Architekturbüros Bechter Zaffignani fiel.

innenansicht

   
© TSZ Dornbirn