BM T10 19 004

15.-17. November 2019 – 16 Aktive des Turnsportzentrums Dornbirn in vier Teams sorgten bei den 10. Turn10 Bundesmeisterschaften in Ried/Innkreis mit tollen Ergebnissen für so manche Überraschung.

Eine lange Zugfahrt, Schlafen in der Halle und eine kurze Nacht – trotz dieser vielleicht nicht so optimalen Vorbereitung gaben alle Teams ihr Bestes. Teamzusammenhalt, Begeisterung fürs Turnen und eine optimale Betreuung durch Gonzalo ermöglichten im großen Feld der Teilnehmer folgende Ergebnisse:

Das Mixed-Team in der Altersklasse 15 konnte gleich in der ersten Wettkampfrunde überzeugen und sich über den 7. Endrang freuen.

In der Altersklasse 13 weiblich waren zwei Teams am Start. Herzliche Gratulation an Lara Rädler, Anna Hollerer, Laetizia Nenning und Sema Canbaz zur sensationellen Bronzemedaille. Das zweite Team belegte den ausgezeichneten 6. Rang. 

Zum Abschluss des langen Wettkampftages turnten die 4 Mädchen der Altersklasse 16, die vor allem durch die Bestwertung am Sprung punkteten. Ein knapper 4. Platz unter 12 Teams mit weniger als einem Punkt Rückstand auf Bronze war die große Überraschung und die Freude der Mädchen und Trainer umso größer.

Mitten im vorweihnachtlichen Schulstress nutzten die Turnerinnen und Turner aber auch Gonzalo die lange Zugreise zum Lernen. Die Teilnehmer genossen das Schlafen in der Halle genauso wie den kurzen Spaziergang zur Wettkampfhalle. Kampfrichterinnen Marialuise und Andrea durften nach Längerem auch wieder einmal am Boden schlafen. Die älteren Mädchen nutzten den freien Vormittag für ein gemütliches Frühstück und einen kurzen Besuch im Einkaufszentrum und betreuten die jüngeren dann beim Mittagessen optimal.

Der erfolgreiche Wettkampftag klang aus mit einer Riesenpizza und noch mehr Turnen in der Unterkunft. Todmüde ging es am Sonntag früh auf die Heimreise.

   
© TSZ Dornbirn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen